Grundsteinlegung in Assangi

Endlich war der lang ersehnte Tag ge­kom­men, der Grundstein für unser Asha Deep- Projekt konnte gelegt werden. Zu dieser farbenfrohen Feier versammelten sich ne­ben einigen geladenen Gästen (Behörden­mitglieder, Landbesitzer, Nach­barn) auch viele Dorfbewohner.

indien-marz-2010-361

 

Der Landkauf erwies sich als ein schwie­riges Unterfangen. Zuerst wurde ein an­de­res Grundstück für den Bau der Klinik aus­gewählt. Für dessen Kauf fehlte je­doch immer eine Unterschrift eines Mit­gliedes der Besitzerfamilie. Die Zeit verging…und nach einem Jahr be­schlossen unsere Kontakt­personen vor Ort, sich um ein anderes Grundstück umzuse­hen. Die Freude bei Namaskar INDIA war dann im letzten De­zember gross, als ein neues Stück Land gekauft werden konnte. Und wie es sich im Nachhinein herausstellte, ist der neue Standort viel besser gele­gen als der zuerst vorgesehene. Dieser wurde nämlich bei der Flutka­tastrophe im letzten Oktober vollständig über­schwemmt, das neue Grund­stück jedoch blieb trocken und ist weiter vom Fluss Malapraba entfernt und liegt direkt am Dorfausgang an der Strasse zur nächst grösseren Ort­schaft Guledgud.

indien-marz-2010-3971

indien-marz-2010-3672

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei meinem Besuch im März in Assangi haben die ersten Rodungsarbeiten schon begonnen. Sehr positiv und beeindruckend war die Mithilfe der Bevöl­kerung. Sie haben verstanden, dass die Klinik und das Schulungszentrum für sie gebaut werden. Viele Frauen kamen jeweils gegen Abend, wenn sie ihre Arbeiten auf den Feldern been­det hatten, zum Grundstück, um dieses von Dornen und anderem Unkraut zu säubern. Dazu sangen sie wunder­schöne Lieder. Auch viele Männer halfen tatkräftig überall mit, und dies ohne eine finanzielle Entschädigung. Einen schöneren Start für unser Projekt in Assangi hätten wir uns nciht vorstellen können.

 

Im Moment wird nun das Land ein­gezäunt, fertig gerodet und es muss noch nach Wasser abgesucht wer­den, das dann auch für den Bau der Ge­bäude nötig sein wird. Ungefähr  Mitte Mai sollte mit dem Bau begonnen werden.

Dank der grosszügigen Unterstützung vieler Spender/Innen und dem LED haben wir das Geld für die Klinik bereits zusammen. Einige Spendengelder haben wir auch schon für das Schulungszentrum erhalten, aber es fehlt noch ein erheblicher Betrag. Wir hoffen, dass wir in einigen Monaten das noch fehlende Geld dafür gesammelt haben.

 

 

 

indien-marz-2010-359