Sozialarbeit Khanapur mit Raju und Ujwala Kugaji

Wolldecken für Chafawada und Hefte und Schreib- Material für die Schule

ihmh- Am folgenden Tag besuchten wir das Dorf Chafawada, welches ca. 2 Stunden ausserhalb Belgaums liegt. Kaum waren wir ausgestiegen, wurden wir freudig von den Einwohnern des Dorfes umringt, welche von überall herbei­eilten. Kein Vergleich zum ersten Besuch von Verena vor drei Jahren, als die Einwohner noch erschreckt in ihre Häuser flüchteten. Das Dorf liegt sehr ab­seits und wurde erst kürzlich mit Elektrizität versorgt. Die Dorfbewoh­ner leben in einfachen Hütten und die Armut war überall greifbar. So wurden die Wolldecken, welche wir für alle Familien mitgebracht haben, mit grosser Freude und Dankbarkeit entgegengenommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der kleinen Dorfschule warteten auch die Schul­kinder ganz aufgeregt auf uns, denn wir brachten ihnen Schulhefte und Stifte mit und natürlich durfte auch etwas Süsses nicht fehlen. Die glänzenden Augen der Kinder bei der Übergabe bleiben uns noch lange in Erinnerung.

 

Die Besuche einzelner Projekte und die Begegnungen haben uns sehr beein­druckt und tief bewegt. Die grosse Dankbarkeit und die Herzlichkeit, die uns die Menschen entgegenbrachten, haben uns gezeigt, wie wichtig die Hilfe vor Ort einen Unterschied machen kann und dass sich das Enga­gement von Namaskar INDIA lohnt.

 

Das Projekt „Sozialarbeit Khanapur und Dörfer“ haben wir im Jahr 2019 total mit Fr. 700 unterstützt.