Kinderheim Haveri

Neues Kinderheim in Haveri

Die Stadt Haveri liegt im Südwesten des Bndesstaates Karnataka an der Autobahnlinie Mumbai – Belgaum – Haveri – Bangalore. Im Jahr 2016 eröffnete der dortige Priester Father Martin Vaz ein Kinderheim. Im ersten Stock des Pfarrhauses waren dafür bereits drei leere Zimmer vorhanden, weil es dort  in früheren Jahren auch schon ein kleines Kinderheim gab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verena Städler beim Besuch bei Father Martin im Januar 2016

 

 

 

Zuerst wohnten im Jahr 2016 fünf kleinere Knaben im Haveri-Heim, im Jahr 2017 sind es bereits acht. Die Knaben gehen in die nahe gelegene St. Anne’s Schule. Die Kinder erhalten drei warme Mahlzeiten pro Tag, dazwischen nach der Schule Tee und Biskuits, bevor sie mit einer Lehrerin die Hausaufgaben machen. Neben den acht Heimkindern betreut Father Martin zudem auch noch fünf weitere Kinder, drei Mädchen und zwei Knaben, denen er eine Schulbildung ermöglicht.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der finanzielle Aufwand für das Kinderheim Haveri betrug im Jahr 2016 Fr. 1’600.- und im Jahr 2017 Fr. 4’000.-. Eingeschlossen sind beim Betrag für 2017 alle betreuten Kinder, das Schulgeld, Uniformen, Schulmaterial, Bücher, das Essen, die Unterkunft und die medizinische Versorgung, falls nötig.