Medizinische Hilfe Belgaum

Hilfe für Anumol

Am 11. Januar 2015 erkrankte Anumol am G.B. Syn­drom, einer Erkrankung der Nervenbahnen. Diese akut auftretende Krankheit war auch für Anumol ein Schock, wusste sie doch als Krankenschwester im 1. Lehrjahr Bescheid, was auf sie zukam. Schwerste Lähmungen am ganzen Körper, Gefühlsstörungen, Herz-Kreislaufprobleme, Schluckbeschwerden, Störungen der Lungenfunktion und Atembeschwerden waren die Symptome. Sie rang mit dem Tod. Nur wer (in den meisten Spitälern) in Indien die Be­handlung im Voraus bezahlen kann, wird behandelt.

 

Mit unserem Beitrag von Fr. 5‘000.- konnten der Spitalaufenthalt sowie die folgenden Untersuche im K.L.E. Spital in Belgaum bezahlt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach vielen Monaten im Spital konnte Anumol das Spital verlassen. Sie erholt sich nun bei ihren Eltern in Kannur und kann schon ein wenig im Haushalt mithelfen. Sie ist noch nicht ganz gesund, aber in wenigen Monaten kann sie ihre Ausbildung als Krankenschwester wieder aufnehmen. Wir wünschen weiterhin gute Besse­rung.

 

 

 

 

 

 

 

Bild links: Anumol am Tag ihrer Entlassung aus dem Spital.

(Fotos von Anumol von Father Cyril Fernandes, Belgaum)