Veronica

Veronica Assangi

Geboren am 19. März 2002

Veronica ist Vollwaise, ihre Eltern starben vor Jahren beide an Aids, wie auch ein jüngerer Bruder. Veronica lebte mit ihrer älteren Schwester Mary viele Jahre im Kinderheim Santibastwad bei Belgaum. Dort besuchten beide Mädchen die Schule. Weil das Heim von Santibastwad im April 2013 geschlossen wurde, musste ein neuer Ort für diese Mädchen gefunden werden.

Von Mitte 2013 bis 2016 lebte Veronica nun zusammen mit ihrer Schwester Mary in einem Heim in Gundoli, Karwar District, das von Ordensfrauen geführt wird. Damals waren 40 Mädchen dort wohnhaft.

Veronica hatte sich gut in Gundoli eingelebt und es gefiel ihr gut. Sie ist ein fröhliches Mädchen und kümmert sich gerne um Tiere, vor allem um die zwei jungen Hunde des Hauses. Sie ist auch eine gute Tänzerin.


Weil ihre Schwester das obligatorische Schuljahr abgeschlossen hat und in Belgaum ihr Studium zur Lehrerin begann, wollte Veronica nicht länger in Gundoli bleiben, sie hatte Heimweh nach ihrer Schwester. So übersiedelte sie im Jahr 2016 ins Divine Mercy Mädchenheim nach Hunchinatti bei Belgaum. Das war auch für uns sehr gut, konnten wir sie doch besser und öfter besuchen als vorher.

Diese Frohnatur brachte viel Leben ins Heim, aber leider war sie keine gute Schülerin. Wir hoffen jedoch, dass sie das 12. Schuljahr nun im Frühjahr 2020 noch abschliessen konnte, wegen des Corona-Virus haben sich die Prüfungen und Abschlüsse verzögert. Veronica möchte Krankenschwester werden, und wir werden sie auch weiterhin begleiten. Unsere Kontaktperson für Veronica ist auch Father Cyril Fernandes, der sie seit ihrer Geburt begleitet. Wir sind sehr froh um darüber.