Eröffnung der Klinik in Asangi

Projekt „Asha Deep“ in Asangi/Karnataka:

Klinik und Schulungshaus eingeweiht

Am 2. Dezember wurden die beiden von Namaskar INDIA finanzierten Gebäude mit einer grossen Feier eröffnet. Über 5000 Personen wohnten der eindrücklichen Feier bei. Viele Gäste, Behördenmitglieder so­wie hohe Vertreter verschiede­ner Religionen nahmen am mehrstündigen Festakt teil.         

 

 

 

 

 

 

 

Als besonderes Ereignis zu erwähnen ist auch die Massenhochzeit am glei­chen Tag von 7 Brautpaaren verschiedener Religionen (4 Hindus, 2 katholi­sche und 1 protestantisches Paar). Zum ersten Mal fand ein solcher Anlass in der Diözese Belgaum statt. Eine Hochzeit in Indien  kostet jeweils sehr viel Geld. Dafür nehmen viele Familien Kredite auf, auch wenn sie diese nie zu­rückzahlen können. Um einer späteren Verar­mung vorzu­beu­gen, kann mit einer Massen­hochzeit Geld gespart werden.   Na­maskar INDIA hat von einer Spenderin die finan­ziel­len Mittel (Es­sen, Klei­der, Schmuck etc.) für diesen Anlass erhalten. 7 Familien konnte so ge­holfen werden.

Sieben Brautpaare liessen sich trauen

Ungefähr 5000 Personen nahmen an der Eröffnungsfeier teil.

 

 

Die Kosten beider Gebäude belaufen sich auf Fr. 250’000.-. Ein herzliches Dan­keschön an alle, welche uns unterstützt und so zur Realisierung dieses Pro­jektes beigetragen haben. Ein besonderer Dank geht auch an den Liechtensteinischen Entwicklungsdienst LED für den finanziellen Beitrag an beide Gebäude.

 

 

 

 

 

 

 

Auch die Liechtensteiner Fahne wurde gehisst...

 

Das Band wird durchschnitten und Asha Deep ist eröffnet.